Der Manifest-Adventskalender – jeden Tag ein (e)Buch! 26. November 2020 – Gepostet in: Aktuelles, Shopnews, Sonderangebote – Schlagworte: ,

Liebe Freund*innen des revolutionären Wortes,

die Marxist*innen sind nicht dafür bekannt, religiösen Feiertagen persönlich eine besonders hohe Bedeutung beizumessen, auch wenn wir jeden Tag ohne Lohnarbeit natürlich begrüßen.

Dennoch ist uns klar, dass viele von Euch in der einen oder anderen Weise in der Vorweihnachtszeit seid. Es mangelt nicht an kreativen Ideen, diese mehr oder weniger sinnvoll zu verbringen.

Wir möchten gern unsererseits ein Angebot machen und organisieren dieses Jahr einen Manifest-Adventskalender. An jedem Tag vom 1. bis 24. Dezember öffnen wir ein digitales Türchen, hinter dem sich ein e-Book verbirgt.

Ab einem Bestellwert von 10 Euro könnt Ihr in der Übersicht Eures Warenkorbes das jeweilige Buch für den Tag hinzufügen. Die Bücher wechseln jeden Tag bis etwa 10 Uhr vormittags.

Geht dazu auf diesen Link, um Euren Warenkorb zu sehen, statt gleich zur Kasse zu gehen: https://manifest-buecher.de/warenkorb/

Dann öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr das jeweilige Buch anklicken und kostenlos hinzufügen könnt. Sobald die Bestellung abgeschlossen und die Zahlung eingegangen ist, bekommt Ihr eine Bestellbestätigung per Mail mit einem Downloadlink für das eBook.

Bitte denkt daran, Bücher bis zum 15.12.20 zu bestellen, damit sie möglichst pünktlich zu Weihnachten ankommen, denn selbst mit der dialektischen Methode von Marx und Engels lassen sich die Lieferzeiten der Deutschen Post nicht voraussagen, die es seit Jahren weder hinbekommt, ihre Arbeiter*innen angemessen zu entlohnen, noch für genügend Personal und erträgliche Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Wer sich gar nicht entscheiden kann, kann immer noch einen Gutschein kaufen.

Damit sich niemand denkt „Hätte ich doch noch einen Tag gewartet!“ ist hier eine Übersicht der Bücher mit einem Link zur Produktseite, damit Ihr Euch den Inhalt anschauen könnt:

1.12. Steve Hollasky: Der Spartacus-Aufstand

2.12. Christian Walter: Volle Bäuche statt volle Tonnen

3.12. Luther/Staničić: Was war die DDR?

4.12. Clare Doyle: Frankreich ’68

5.12. E. A. Rauter: Vom Faustkeil zur Fabrik

6.12. Leo Trotzki: Revolution in Russland

7.12. Staničić/Klein u.a.: Die Deutsche Revolution

8.12. Karl Liebknecht: Der Hauptfeind steht im eigenen Land

9.12. Wolfram Klein: 1917 – Die Russische Revolution

10.12. Bergmann/Haible u.a.: Friedrich Westmeyer

11.12. Oskar Hippe: …und unsere Fahn‘ ist rot

12.12. Wolfram Klein: Malcolm X

13.12. Ursel Beck 1968: Jahr der Revolte

14.12. Fritz Rück: Der Weg der deutschen Sozialdemokratie

15.12. Rhys Williams: Durch die Russische Revolution

16.12. Wolfram Klein: Clara Zetkin

17.12. Tony Saunois: Che Guevara

18.12. Klaus Neukrantz: Barrikaden am Wedding

19.12. Takiji Kobayashi: Das Fabrikschiff

20.12. Wolfram Klein: Antonio Gramsci

21.12. René Arnsburg: Maschinen ohne Menschen?

22.12. Staničić/Hollasky: u.a. Brandstifter

23.12. Ursel Beck: Arbeitsplätze und Klima retten

24.12. Staničić/Arnsburg: (HG.) Pandemische Zeiten

Viel Spaß bei der Lektüre und eine trotz allem nicht zu stressige und infektionsfreie Zeit wünschen wir Euch allen!

Euer Manifest Team