Warenkorb 0
Weiterlesen

Linke Literatur retten – für das Manifest Verlagsprogramm 2022 spenden! 9. August 2022 – Gepostet in: Aktuelles, Verlagsnews

Unterstütze uns bei der Veröffentlichung unseres Programms, damit wir weiter Bücher machen können, um die Welt zu ändern. Der Manifest Verlag hat ein Crowdfunding auf Startnext begonnen: https://www.startnext.com/manifest In unserem fünfjährigen Bestehen haben wir über 100 Titel zu vielfältigen Themen, darunter Klassiker des Marxismus genauso wie Bücher zu aktuellen Ereignissen veröffentlicht. Betriebskosten, Transport, Produktion und alles andere wird teurer – für Euch und für uns. Diese Posten werden nicht durch höhere Verkäufe gedeckt und wir…

weiterlesen
Weiterlesen

Die eine und die andere Kollontai 31. März 2022 – Gepostet in: Feminismus/LGBTQI*

Anlässlich des 150. Geburtstags veröffentlichen wir hier das Vorwort zu unserer Neuausgabe von Kollontais Vorlesungen “Die Situation der Frau in der gesellschaftlichen Entwicklung”. Die erste Auflage ist seit kurzem ausverkauft und wir möchten so schnell wie möglich nachdrucken, deshalb freuen wir uns über Vorbestellungen – je mehr, desto schneller können wir drucken! Hier gibt es das Buch: https://manifest-buecher.de/produkt/die-situation-der-frau-in-der-gesellschaftlichen-entwicklung/ Dieser erneuten Veröffentlichung der 14 Vorlesungen von 1921 an der Swerdlow-Universität von Alexandra Kollontai ist ein umfassender…

weiterlesen
Weiterlesen

Februarrevolution 1917: Für Land, Frieden und Brot 1. März 2022 – Gepostet in: Aktuelles, Russische Revolution

Vor fast 105 Jahren, am 8. März unserer Zeitrechnung, dem internationalen Frauentag, begann die Februarrevolution, die den russischen Zaren stürzen und die Entwicklungen einleiten sollte, die acht Monate später zur Oktoberrevolution führen sollten. Die Februarrevolution war ausgelöst durch die Folgen des Krieges, in dem nicht nur die Söhne armer Familien an der Front starben, sondern die Menschen im Land Hunger litten. Wie schon 1905 spitzte das Kriegstreiben des russischen Zarenreiches die Situation bis zu einer…

weiterlesen
Weiterlesen

182. Geburtstag von August Bebel 22. Februar 2022 – Gepostet in: Aktuelles

Heute vor 182 Jahren wurde August Bebel geboren, Mitbegründer der deutschen Sozialdemokratie und bis zu seinem Tod Vorsitzender der SPD. Zusammen mit anderen Genoss*innen baute er die sozialistische Bewegung während der Sozialistengesetze zur Massenkraft auf und verfasste zahlreiche Artikel und Schriften.Lenin schrieb in seinem Nachruf auf Bebel:„Mit Bebel ist nicht nur der unter den Arbeitern angesehenste und von den Massen am meisten geliebte Führer der deutschen Sozialdemokratie ins Grab gesunken: Bebel verkörperte in seiner Entwicklung…

weiterlesen
Weiterlesen

Buchbesprechung “Frei & Gleich” in “Die Internationale” 6/2021 21. Januar 2022 – Gepostet in: Aktuelles, Verlagsnews

„Gehört das Leben in Gesellschaften, die hierarchisch organisiert sind, zu unserem Wesen? Liegt uns das Kriegführen im Blut? Ist uns das Streben nach eigenem Vorteil in unser Erbgut tätowiert worden? Oder gab es doch eine andere Zeit? Eine Zeit, in der sich die Menschen als Menschen, als Schwestern und Brüder, als Gleiche, begegneten? Gab es ihn, den ,,Urkommunismus“?“ ■ Bernhard Brosius Diese Fragen stehen am Anfang des Buches „Frei und Gleich – Die Menschen im…

weiterlesen
Weiterlesen

Unser Verlagsprogramm Frühjahr und Sommer 2022! 4. Januar 2022 – Gepostet in: Aktuelles

Liebe Leser*innen, während wir an unserem kommenden Programm für das erste Halbjahr 2022 arbeiten, neigt sich das zweite Jahr der Corona-Pandemie dem Ende zu. Trotzdem wir gerade keinen erneuten Lockdown sehen, war 2021 in vielerlei Hinsicht für die Mehrheit der Menschen noch schwieriger. Die Arbeitsbedingungen unter Corona sind eine tägliche Belastung, die Ungewissheit lässt viele ausbrennen und die Preissteigerung in allen lebenswichtigen Bereichen erhöht den finanziellen Druck. Dennoch gab es wichtige Kämpfe sowohl international, als…

weiterlesen
Weiterlesen

Der Manifest-Adventskalender – jeden Tag ein (E)Buch! 29. November 2021 – Gepostet in: Aktuelles, Verlagsnews

Liebe Freund*innen des revolutionären Wortes, die Marxist*innen sind nicht dafür bekannt, religiösen Feiertagen persönlich eine besonders hohe Bedeutung beizumessen, auch wenn wir jeden Tag ohne Lohnarbeit natürlich begrüßen. Dennoch ist uns klar, dass viele von Euch in der einen oder anderen Weise in der Vorweihnachtszeit sind. Es mangelt nicht an kreativen Ideen, diese mehr oder weniger sinnvoll zu verbringen. Wir möchten gern unsererseits ein Angebot machen und organisieren wie letztes Jahr einen Manifest-Adventskalender. An jedem…

weiterlesen
Weiterlesen

Weihnachtsbücher frühzeitig bestellen 22. November 2021 – Gepostet in: Uncategorized

Liebe Leser*innen, wie immer erfreut sich das gedruckte Buch größter Beliebtheit und ist eines der gefragtesten Weihnachtsgeschenke – und das freut uns! Für den Buchhandel – also auch für uns – ist die (Vor-)Weihnachtszeit die wichtigste Zeit im Jahr. Ein Viertel bis ein Drittel des Jahresumsatzes wird im letzten Quartal erwirtschaftet und das ist auch nötig, um genügend Puffer für die schwächeren Monate und den Druck neuer Bücher im nächsten Jahr anzulegen. Wie bereits im…

weiterlesen
Weiterlesen

Manifest Verlag legt feministischen Klassiker „Die Töchter Egalias“ neu auf 18. November 2021 – Gepostet in: Aktuelles, Feminismus/LGBTQI*, Verlagsnews

Pressemitteilung, Berlin, 17.11.2021 Manifest Verlag legt feministischen Klassiker „Die Töchter Egalias“ neu auf Am 1. Dezember 2021 wird die Neuauflage des populären Titels der Autorin Gerd Brantenberg erscheinen. In den 1980ern legte der damalige Verlag das Buch in einer Auflage von 150.000 Exemplaren auf. International erfreut sich der Titel („Egalias døtre“ im norwegischen Original) weiterhin großer Beliebtheit. Erst 2020 wurde er ins Koreanische übersetzt, dieses Jahr erscheint er in Japan. Dass er in Deutschland weiterhin…

weiterlesen
Weiterlesen

Unsere Aktion zur Novemberrevolution 5. November 2021 – Gepostet in: Aktuelles, Sonderangebote

Am 9. November 1918 mündeten die von den Kieler Matrosen ausgehenden revolutionären Ereignisse in die Ausrufung der Republik, die der Hohenzollernmonarchie und der deutschen Beteiligung am 1. Weltkrieg ein Ende bereitete. Karl Liebknecht, Mitglied des revolutionären Spartakusbundes rief die sozialistische, der Mehrheitssozialdemokrat Philipp Scheidemann die bürgerliche Republik aus. Dies war der Auftakt einer Phase des intensiven Klassenkampfs, des Kräfteringens des Proletariats für die sozialistische Revolution mit der bürgerlichen Konterrevolution. Sie sollte erst im Oktober 1923…

weiterlesen