Andreas Wehr

Das Publikum verlässt den Saal

Nach dem Verfassungsvertrag: Die EU in der Krise

5,00

1 vorrätig (kann nachbestellt werden)

Neue Kleine Bibliothek 110, 206 Seiten

ISBN 978-3-89438-342-8

Das Votum der Franzosen und Niederländer gegen die EU-Verfassung hat gezeigt, daß die Politik des Neoliberalismus und des damit verbundenen Sozial- und Demokratieabbaus auch in Europa auf wachsenden Widerstand trifft. Die Absichten, die hinter dem gescheiterten Verfassungsvertrag standen, sind aber keineswegs tot. In Think Tanks, in Brüssel und in den diversen Außenministerien wird intensiv über einen neuen Anlauf nachgedacht. Eine Vorreiterrolle spielt die Große Koalition unter Angela Merkel. Nur wenn die langfristigen Strategien der europäischen Eliten erkannt und die Gefahren für die sozialen und demokratischen Rechte der BürgerInnen benannt werden, sind überzeugende Alternativen möglich.

Andreas Wehr, *1954. Jurist, wissenschaftlicher Mitarbeiter der »Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken / Nordische Grüne Linke« im Europäischen Parlament.

5,00

Produkt-ID: 155 Artikelnummer: 155 Kategorie: Schlagwörter: , , Brand:

Additional Information

Weight 0.250 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Publikum verlässt den Saal“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.