J. Spear/P. Dickenson/P.-Å. Westerlund

Ist die Umwelt noch zu retten?

Marxismus und die Umweltfrage

, , ,

3,00

46 vorrätig

36 S., Ladenpreis: 3,00 €

ISBN 978-3-96156-052-3

Im vorliegenden Buch sind Beiträge von SozialistInnen aus verschiedenen Ländern zur Frage zusammengestellt, wie eine marxistische und revolutionäre Haltung zur Umweltfrage aussehen kann. Es wird vor allem mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass der Marxismus ökologische Aspekte des Wirtschaftens vernachlässigt hätte und zeigt auf, wie erst die bürokratische Herrschaft des Stalinismus dazu geführt hat, die fortschrittlichen Ansätze der Oktoberrevolution nicht nur zurückzunehmen, sondern große Schäden bei einer Wirtschaftsplanung in Kauf zu nehmen, die nicht an den Bedürfnissen von Mensch und Umwelt orientiert ist. Die US-Amerikanerin Jess Spear veröffentlichte zum Thema Sozialismus und Forschung unlängst einen Artikel im renommierten Nature Magazin – sie selbst ist Meeresbiologin und Klimaforscherin. Der Engländer Pete Dickenson verfasste vor einigen Jahren ein grundlegendes Buch zur Frage ökologischer Wirtschaftsplanung Planning for the Planet. Per-Åke Westerlund ist Vorsitzender der schwedischen Sozialistischen Gerechtigkeitspartei und hat sich mit vielen Aspekten der Arbeiten Marx’ und Engels’ auseinandergesetzt – so auch in seinem Beitrag für dieses Buch zum Thema Marx, Engels und die Umweltfrage.

3,00

Additional Information

Weight 0.1 kg