August Bebel

Die moderne Kultur ist eine antichristliche

Ausgewählte Reden und Schriften zur Religionskritik. Klassiker der Religionskritik, Bd. 9

, ,

13,00

1 vorrätig

August Bebel hat sich häufig mit religiösen bzw. religionspolitischen Fragen auseinandergesetzt. Sein Standpunkt ist dabei ausgesprochen modern und grenzt sich von der späteren sozialdemokratischen Haltung, die Kirchen als Bündnispartner anzusehen und ihre Privilegierung mitzutragen, ebenso ab wie von kirchenfeindlichen Strategien, wie sie in Rußland, Spanien oder Albanien an- gewandt wurden. Als sozialdemokratische Position definiert er einen auf dem Materialismus des 19. Jahrhunderts fußenden Atheismus. Als religionsrechtliches Modell vertritt er den weltanschaulich neutralen, toleranten Staat, der alle Glaubensrichtungen duldet, aber staatliche Einrichtungen und Religion strikt trennt.
Die Sammlung präsentiert einige Parlamentsreden Bebels sowie Vorworte und Auszüge aus längeren Schriften, die diese Fragen behandeln. Eine biographische Einleitung, Glossar, Bibliographie und Zeittafel ergänzen die historischen Texte und stellen Bezüge her.

Politische Fragen sind Machtfragen * Bismarcks Kulturkampf und die Stellung der Sozialdemokratie * Christentum und Sozialismus * Das Christentum * Die Zukunft der Religion * Das Papsttum und die soziale Bewegung

13,00

Produkt-ID: 1488 Artikelnummer: 1237 Kategorien: , , Schlüsselworte: , , , , Brand: